Dr. med. Bernhard Spahn hno Friedrichshafen Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn
Dr. med. Bernhard Spahn

OPERATIVE TÄTIGKEIT

 

Angebot der Praxis

 

Ambulante Operationen (im ambulanten Op-Bereich des Klinikums Freising)

Adenotomie (Entfernung der vergrößerten Rachenmandel, „Polypen“)
Paracentese (Trommelfellschnitt) und Paukendrainage („Trommelfellröhrchen“)
Kleine Chirurgie der Nase bei Polypen, Tumoren, Verletzungen incl. Nasenbeinbruch
Endoskopie der Nebenhöhlen, ggf. Abtragung von Zysten oder Polypen
Chirurgie des Kehlkopfes mit Zugang von innen (Stützlaryngoskopie)

Radiofrequenztherapie zur Verbesserung der Nasenatmung

Eingriffe zur Reduzierung des Schnarchens

 

Stationäre, belegärztliche Operationen (im Klinikum Freising)

Nasenscheidewand- und Nasenmuscheloperationen
Endoskopische Chirurgie der Nebenhöhlen
Weichteilchrurgie d. Halses, ggf. i. Zusammenarbeit mit der Allgemeinchirurgie

 

Untersuchung, Ablauf, Zeitplanung

Die Operation ist immer die letzte Möglichkeit der Krankheitsbehandlung;

einige Erkrankungen im HNO-Fachgebiet sind aber nur auf operativem Weg zu heilen. Aufgrund der Enge der Anatomie und der Nähe zu gefährlichen Regionen hat sich die HNO-Chirurgie als eigenständige operative Disziplin entwickelt und fordert einen entsprechend hohen Ausbildungsgrad.

 

Umfang und Schwere des Eingriffes bestimmen, ob ambulant, belegärztlich stationär oder in einer HNO-Klinik operiert werden muss.

 

Die Entscheidung, wo und wie operiert wird, trifft allein der HNO-Arzt zusammen mit dem Patienten und/oder dessen Eltern.

 

 

Blick in den HNO-OP

HNO

Blick in den HNO-OP

HNO

zum Vergrößern bitte Bild anklicken

 

 

 

Blick auf Freising von der

HNO-Station

HNO

Blick auf Freising von der HNO-Station

HNO

zum Vergrößern bitte Bild anklicken

 

 

 

Neben der HNO-Untersuchung sind für einen Eingriff in Narkose auch die Untersuchung durch den Narkosearzt und eine operationsvorbereitende Untersuchung durch Kinder- oder Hausarzt erforderlich.

 

Links

http://www.mri.tum.de/node/186

http://www.klinikum-freising.de

 
Dr. med. Bernhard Spahn
 

 

 

 

 

spacer